Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Privat Sex im neuen Heim

Halbnacktes Parr auf dem Bett Erotische Shortstorys

 

"Blödes Auto", fluchte Lisa, als sie mal wieder nach dem Schlüssel ihres schicken Sportwagens suchte. Immer wenn sie Termine hatte, begann diese Hektik bei ihr. Dabei war der Termin so wichtig, denn sie war mit einem Makler verabredet, der ihr eine gut geschnittene 5-Zimmer Wohnung in der Stadtmitte zeigen wollte. Als sie endlich, mit zehnminütiger Verspätung, vor dem Haus ankam, wartete bereits ein junger, sehr attraktiver Mann auf sie und Lisa dachte unwillkürlich daran, dass man mit ihm bestimmt Privat Sex haben könnte. Sie schüttelte den Kopf und ging auf ihn zu, nachdem sie sich vorgestellt hatten, betraten sie das Treppenhaus und fuhren mit dem Aufzug nach oben. Der junge Mann hiess Mike und war von nahem betrachtet noch hübscher, als bereits auf den ersten Blick aus der Ferne. Im Fahrstuhl hielt Lisa die Luft an, sie hatte schon wieder den Gedanken daran, Privat Sex mit diesem Mann zu haben und das, obwohl sie Makler auf den Tod nicht ausstehen konnte. Alles arrogante und überhebliche Schnösel hatte sie immer gedacht, doch Mike war erstaunlich frech und lustig, kein bisschen eingebildet oder steif. Als er die Tür zur Wohnung aufschloss, streifte er versehentlich Lisa`s nackten Arm und sie bekam eine Gänsehaut. Das auch er schon eine Weile darüber nachdachte, wie sie sich wohl beim Privat Sex benehmen würde, ob sie leidenschaftlich oder eher spiessig war, konnte sie natürlich nicht wissen.

Eine Traumwohnung mit Aussicht

Lisa schüttelte den Gedanken an Privat Sex energisch ab und konzentrierte sich auf die Wohnungsbesichtigung. Mike zeigte ihr alle Räume und die grosse Dachterrasse und die junge Frau war fasziniert. Die Wohnung war genauso geschnitten, wie sie sich ihre Traumwohnung immer vorgestellt hatte. "Wie gut stehen meine Chancen, dass ich diese Wohnung bekomme, mein Einkommen ist überdurchschnittlich und ich bin eine ruhige Mieterin" sagte sie zu ihm und er lächelte. "Ob Du beim Privat Sex auch so ruhig bist", fragte er sich im Stillen, sagte jedoch zu ihr: "Ich glaube der Vermieter kann bei einer so charmanten, hübschen, jungen Frau wie Ihnen nicht widerstehen". Lisa lächelte und schon wieder schob sich dieser Gedanke in ihren Kopf, dass sie ihn gerne zum Privat Sex verführen würde. Er überreichte ihr ein Blatt Papier, auf dem sie die wichtigsten Angaben zu ihrer Person niederschreiben sollte, dann entschuldigte er sich kurz und verschwand Richtung Küche. Lisa kramte in ihrer Tasche nach einem Stift und füllte sorgfältig alle Felder aus. Als sie fertig war, ging sie in die Richtung, aus der er verschwunden war und plötzlich hörte sie ihn sprechen, er schien zu telefonieren. "Herr Meyer, sie können die anderen Besichtigungstermine absagen, ich habe hier eine junge Dame, so eine Mieterin können sie keinesfalls abschlagen", sagte er in sein Handy und sie begann zu lächeln. Sie lehnte sich gegen den Türrahmen, er stand mit dem Rücken zu ihr und beobachtete ihn. Er lauschte in den Hörer und sagte dann noch: "Natürlich, ich schicke sie Ihnen vorbei, sie werden es nicht bereuen, ich verbürge mich für die junge Dame", dann beendete er das Gespräch.

Privat Sex in der neuen Wohnung

Als er sich umdrehte und sie sah, wurde er rot. "Wie lange stehen sie denn schon da", fragte er verlegen und ging einen Schritt auf sie zu. "Lange genug", sagte sie leise, überwand den Rest der Distanz zwischen ihnen und legte ihre Arme um seinen Hals. "Danke", flüsterte sie, bevor sie seine Lippen mit einem Kuss verschloss. "Sie steht genauso sehr wie ich auf Privat Sex", dachte er noch, bevor er sie an sich zog und ihren Kuss mit grenzenloser Leidenschaft erwiderte. Die Hände des Paares machten sich selbstständig und fuhren über den Körper des anderen. Zärtlich zog er die Träger ihres Sommerkleides von ihren Schultern und liess es zu Boden sinken. Sie trug keinen BH, ihre vollen Brüste kamen sofort zum Vorschein und die Aussicht auf heissen Privat Sex hatte dafür gesorgt, dass ihre Brustwarzen steil nach oben ragten. Er bückte sich ein wenig und saugte das erotische Fleisch in seinen Mund. Mit der Zunge umkreiste er die harten Warzen und entlockte ihr damit leise, keuchende Geräusche. Doch auch ihre Hände hielten nicht still, sie wanderten über seine Brust, öffneten die Knöpfe seines Hemdes und glitten schliesslich in seine Hose, um seine Erregung mit langsamen Bewegungen zu stimulieren. Er seufzte leise und freute sich unbändig, dass ihre Einstellung zum Privat Sex ebenso zu sein schien, wie seine.

Die Küche ist der beste Ort zum Privat Sex

Da die Wohnung über eine Einbauküche verfügte, kamen sie nicht in die Verlegenheit, einander auf dem Boden verführen zu müssen. Er hob sie kurzerhand hoch und setzte sie auf die nagelneue Waschmaschine. Sie hatte noch immer seinen Hals umschlungen, doch er löste sich aus der Umarmung und begann ihren Oberkörper mit zarten Küssen zu verwöhnen. Erst waren es ihre Brüste die er liebkoste, dann wanderte er so weit nach unten, dass er ihr rosiges und leicht feuchtes Fleisch zwischen den Schenkeln zu Gesicht bekam. Hingebungsvoll begann er auch hier sein Zungenspiel, was ihr leises Stöhnen in ein lautes, verlangendes Wimmern verwandelte. Noch bevor sie ihren Orgasmus erlebte, zog sie ihn zu sich nach oben und flüsterte ihm zu, dass sie ihn spüren wolle. Er liess sich diese Einladung zum Privat Sex natürlich nicht entgehen und drängte sich mit seinen Lenden zwischen ihre Schenkeln. Es dauerte nur Sekunden, bis die beiden erhitzten Körper vereint waren und sich im Takt der Lust bewegten. Lisa schloss ihre Augen und genoss jede seiner Berührungen. Er war gleichzeitig zärtlich und brutal, immer wieder entfernte er sich von ihr, um sie dann wieder mit Kraft und Energie zu lieben. Sie vergassen vollkommen die Zeit, als sie sich ihrer Lust hingaben und als sie eine Stunde später vollkommen atemlos nebeneinander auf der Dachterrasse standen fragte er: "Darf ich Dich in Deiner Wohnung ab und an besuchen"? Sie lächelte und gab ihm einen Kuss auf die Nasenspitze. "Du darfst, schliesslich gibt es noch mehr Orte zum einweihen, nicht nur die Waschmaschine", antwortete sie.

Bildnachweise:
1. Bild © Photographee.eu - Fotolia