Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Flirten lernen – Die eigenen Grenzen überwinden

Ob beim Gassigehen mit dem Hund, am Süsswarenregal des Supermarkts, während einer langen Zugfahrt oder auf einer Online-Plattform - ein Flirt lauert praktisch überall. Paar liegt auf Tafel, auf der eine Landschaft aufgemalt istGelingt er, erfrischt so ein Farbtupfer im ansonsten grauen oder wenigstens überraschungsarmen Alltag nahezu jedermann und jede Frau. Insbesondere für Singles können diese angenehmen "Augen-Blicke" interessant sein. Lernen sie, wie Sie den Augenblick nutzen, um Ihre Flirtstrategie zu erproben und zu optimieren.

Zwar ist die Freiheit des Alleinseins für eine gewisse Zeit vielleicht beglückend, aber wem genügt das tatsächlich auf Dauer? Bei der Sehnsucht nach einer neuen - wie auch immer gearteten - Beziehung stellt ein kleiner Flirt häufig den ersten Schritt dar. Nicht selten entscheidet er über den weiteren Verlauf der Bekanntschaft.

Der Wunsch, eine möglichst gute Figur zu machen, und damit einhergehende Unsicherheiten sind dabei nur natürlich. Doch seien Sie beruhigt: Flirten lernen ist gar nicht so schwierig. Das simple Einmaleins des schriftlichen Online-Geplauders sowie die beispielhafte und zusammenhängende Schilderung typischer Flirt-Situationen bringen Ihnen die Kunst des Flirtens auf einfache Art und Weise näher. Am Ende dieses kurzen Flirttipps-Ratgeber wissen Sie sicherlich, worauf es beim Flirten (lernen) wirklich ankommt...

 

 

 

Inhalt

Erster Teil: Online Flirten lernen
Zweiter Teil: Flirten lernen bei realem Kontakt
Flirten lernen leicht gemacht - ein Resümee
Wir machen Sie zum Flirtexperten

 

 

 

Erster Teil: Online Flirten lernen

 

In der heutigen Zeit ist es völlig normal und sogar erfolgversprechend, den Traumpartner oder die Märchenfee online zu suchen. Die Weiten des Internets laden geradezu zum entspannten Flirten lernen ein. Scheuen Sie sich also nicht, sich bei Ihrem bevorzugten Portal einen Account anzulegen. Nun neigen viele Menschen dazu, die eigene Person virtuell übertrieben positiv darzustellen. Andere hingegen verzichten völlig auf eine aussagekräftige Eigenbeschreibung.

 

Paar liegt auf Tafel, auf der eine Landschaft aufgemalt ist

 

 

Stapeln Sie nie zu hoch - und driften Sie umgekehrt nicht in extreme Bescheidenheit ab. Wählen Sie den goldenen Mittelweg! Kreieren Sie ein natürliches Profil, in dem Sie sich zeigen, wie Sie nun einmal sind - mit Ihren liebenswerten Seiten. Achten Sie darauf, weder zu viel noch zu wenig von sich preiszugeben. Dies gilt auch und vor allem für die Fotos. Reduzieren Sie den Bildausschnitt vielleicht nicht unbedingt auf ihr Dekolletee oder Ihren durch trainierten Oberkörper.

Am authentischsten, charmantesten und verführerischsten wirkt immer noch ein ehrliches Lächeln. In Kombination mit ein paar interessanten und witzigen Informationen über Ihre Person, auf die Ihr Flirt-Partner gegebenenfalls eingehen kann, ist die Basis für einige erwärmende Flirts - ob in Form von privaten Nachrichten oder im Live-Chat - gelegt.

 

 

So weit, so gut. Flirten lernen bedeutet selbstverständlich mehr als bloss ein ansprechendes Profil auf einem Dating Portal zu gestalten. Im nächsten Schritt geht es an die Formulierung Ihrer ersten Flirt-Message. Die Meinungen dazu divergieren stark auseinander, doch im Zweifelsfall ist der Kreativität der Vorzug gegenüber der Banalität zu geben.

 

 

Vermeiden Sie demnach Standard-Phrasen à la "Hallo, wie geht es dir?" oder "Hey, was machst du so?". Seien Sie einfallsreich beim Flirten (üben) und schreiben Sie beispielsweise ein nettes Gedicht. Sollte Ihnen die Kunst des Reimens nicht liegen, gibt es einen einfachen Trick: Beziehen Sie sich in Ihren Premieren-Zeilen am besten auf das Profil Ihres angehimmelten Gegenübers, das damit sogleich einen Beweis erhält, dass Sie sich wirklich für sie oder ihn im Besonderen, und nicht für irgend wen beziehungsweise jeden X-beliebigen interessieren. Auf diese Weise bringen Sie zudem sofort ein angeregtes Gespräch in Gang.

Tippen Sie keine Romane und lassen Sie sich nicht zu ausschweifend über sich selbst aus. Selbstverständlich ist es ratsam, das eine oder andere Wort über die eigene Person zu verlieren, doch im Fokus sollte das anvisierte Flirt-"Objekt" stehen, ohne dass Sie dieses ins Kreuzverhör nehmen.

 

 

Äusserste Vorsicht ist bei Komplimenten geboten: Sind sie gut gewählt und zutreffend, kommen sie gut an. Wer mag es nicht, gelobt zu werden? Wissen Sie noch nicht viel von Ihrem Schwarm, fahren Sie mit einer reduzierten Schiene in den meisten Fällen besser als mit einer von Anfang an sehr forschen und direkten Art. Heben Sie sich die grossen Emotionen für einen späteren Zeitpunkt auf. Zur Verdeutlichung ein extremes Beispiel: Schreiben Sie lieber: "Du hast tolle Augen", als "Beim Anblick deiner Augen könnte ich in Ohnmacht fallen!"

 

 

Als kleine Faustregel gilt: Bleiben Sie stets ein bisschen geheimnisvoll. Schreiben Sie nicht Ihren ganzen Lebenslauf in Ihr Profil, durchlöchern Sie Ihren Flirtpartner beim Online flirten nicht mit tausenden von Fragen und tippen Sie Ihm/Ihr keine Romane als Mails zusammen. Machen sie ausserdem dezente, aber zutreffende Komplimente. So wecken Sie die Neugier Ihren Gegenübers.

 

 

Zweiter Teil: Flirten lernen bei realem Kontakt

 

Haben Sie einen Internet-Chat oder die privaten Nachrichten einer Dating-Plattform zum Flirten lernen genutzt und wollen Ihre Übungen nun in der realen Welt anweden? Nur Mut! Mit der richtigen Herangehensweise fällt es Ihnen sicherlich sehr viel leichter, Ihren Schwarm auch face to face zu bezirzen.

Eine Sache ist allumfassend und gilt sowohl bei einem verabredeten Date als auch bei einem zufälligen Treffen, bei dem es womöglich zu einem Flirt kommt: Damit sich Ihr Gegenüber mit Ihnen wohl fühlt, müssen Sie sich zuerst einmal selbst wohl fühlen in Ihrer Haut. Und das an jedem Tag und zu jeder Stunde, denn Sie wissen ja, ein kleiner Flirt kann Ihnen an jeder Ecke begegnen.

Werden Sie sich darüber klar, wer Sie sind und wie Sie sich präsentieren möchten. Wählen Sie dementsprechend das zu Ihrer Persönlichkeit und zu Ihrem Typ passende Styling. Flirten lernen setzt sich aus mehreren Elementen zusammen. Den ersten Schritt bildet ein authentisches Erscheinungsbild. Nur auf die Weise können Sie beim Flirten locker sein und wirken. Verstellen Sie sich nicht. Bleiben Sie sich selbst treu, so fühlen Sie sich am wohlsten und strahlen das auch aus.

Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie stehen Ihrer Traumfrau oder Ihrem Angebeteten gegenüber und tragen eine Jeans, die derart eng ist, dass Sie sich kaum bewegen können. Wie um Himmels willen soll da eine knisternde Atmosphäre aufkommen? Oder Sie haben das gewagte neue Shirt an, sind sich jedoch unsicher, ob es Sie nicht etwa unvorteilhaft aussehen lässt. Sie wissen wohl selbst, dass das nicht gutgehen kann.

 

Präsentieren Sie sich stets in einem Outfit, in dem Sie zu sich stehen können, sich nicht zu verbiegen brauchen und sich gefallen.

 

 

Tauchen Sie im Folgenden ein in unsere fiktive Lovestory, die das Flirten lernen anhand verschiedener Situationen exemplarisch darlegt. Wird die Geschichte ein Happy End haben?

Situation 1: Der erste Kontakt beim Einkaufen

Jessica weiss, dass man beim Einkaufen ganz wunderbar flirten lernen kann. Sie möchte gut vorbereitet sein, wenn sie endlich ihrem Traummann begegnet. Sie hofft, ihm eines Tages in der Obst- und Gemüseabteilung zu begegnen. Weshalb ausgerechnet da? Nun, Jessica liebt saftige Früchte und frisches Grünes. Den jungen Herrn, welcher sich dieselben Leckereien in den Wagen legt wie sie, will sie ansprechen.

Und siehe da: Ein knackiger Bursche greift nur einen Meter von Jessica entfernt entschlossen zu zwei Gurken und einer Kaki. Die hübsche Dame fasst sich ein Herz, sucht den Blickkontakt zu dem attraktiven Supermarktbesucher und sagt zu ihm: "Du hast dir eindeutig die schönste Kaki herausgefischt." "Oh, möchtest du sie haben? Ich kann auch eine andere nehmen.", erwidert Ralf, der stramme Mittzwanziger, mit einem charmanten Lächeln. Nachdem klar ist, dass der junge Mann voll auf den Flirtversuch einsteigt, kommen beide schnell ins Gespräch über saisonales Gemüse. Ralph kennt ein super Restaurant, in dem es den knackigsten Gartensalat der Stadt gibt, bestes Dressing inklusive. Jessica hat jetzt sehr grossen Appetit auf Salat bekommen, worauf Sie Ralph kurzerhand einlädt in besagtes Restaurant. Das erste Date steht also.

 

 

Regel Nummer 1 fürs Flirten lernen: Seien Sie mutig, entschlossen und geistreich!

 

 

Frau sitzt im Restaurant und isst Salat

 

 

Situation 2: Das erste Date im Restaurant

Die erste Lektion in Sachen Flirten lernen hat Jessica bravourös gemeistert. Vor ihrem Premieren-Date mit Ralf ist sie allerdings sichtlich nervös. Wenigstens trägt sie ihre Lieblingsbluse und den Rock, für den sie schon mehrfach Komplimente erhielt. Dummerweise bestellt sie sich aber Salat mit extra viel Dressing und fürchtet nun ununterbrochen und zurecht, dass ebendieses ihre Mundwinkel ziert. Deshalb bringt zunächst kein Wort heraus. Schliesslich hilft Ralf seinem Date aus der Patsche, indem er Jessica mit seinem Finger vorsichtig die Sauce von den Lippen streicht. Beide lächeln sich verlegen an, es knistert.

 

 

Regel Nummer 2 fürs Flirten lernen: Ein vermeintlicher Faux-pas kann das Feuer zum Lodern bringen. Oder wenigstens für einen humorvollen zwischenmenschlichen Moment und damit eine Annäherung sorgen. Seien Sie nicht zu schüchtern, um sich diese Momente zu verderben.

 

 

Situation 3: Wiedersehen im Kino

Jessica und Ralf wollen sich nach dem gelungenen gemeinsamen Essen im Restaurant wiedersehen. Was das Flirten lernen betrifft, sind beide durch Probieren schon ein grosses Stück weiter- und einander näher gekommen. Das nächste Date verbringen die Turteltäubchen im Kino. Ralf hat übermütig einen Lovechair gebucht. Sein Versuch geht auf: Vom Film bekommen er und Jessica nur wenig mit. Beide sind vielmehr damit beschäftigt, den richtigen Moment abzupassen, um die eigene Hand vorsichtig in die des anderen zu legen. Als es passiert, blicken sie sich tief in die Augen und ahnen bereits, was geschehen könnte...

 

 

Regel Nummer 3 fürs Flirten lernen: Schaffen Sie sich günstige Situationen, um sich näher zu kommen.

 

 

Situation 4: Verführungskunst

An diesem Abend trennen sich die Wege von Jessica und Ralf nicht. Gemeinsam gehen sie zu Ralf nach Hause, er schenkt feurig roten Wein ein und sie stossen auf ihr kurioses Kennenlernen an. In dem Augenblick, da Ralf in Richtung Toilette verschwindet, öffnet sich Jessica zwei Knöpfe ihres Oberteils - dezent, aber doch sichtbar, auch für Ralf, der Jessicas stilvollen und doch eindeutigen Verführungsversuch erkennt und prompt darauf eingeht...

 

 

Regel Nummer 4 fürs Flirten lernen - die zugleich die schwierigste darstellt: Verführen Sie geschickt und unaufdringlich. Setzen Sie gekonnt Ihre optischen Reize ein und tasten Sie sich langsam vor. Achten Sie dabei immer auf die Reaktionen Ihres Gegenübers. Nein heisst Nein. Akzeptieren Sie eine Ablehnung und spielen Sie nicht die beleidigte Leberwurst. Falls es schiefgeht, feilen Sie lieber noch ein wenig an Ihrem Verführungskonzept.

 

 

Paar sitzt im Kino

 

 

Flirten lernen leicht gemacht - ein Resümee

 

Flirten lernen ist ein kontinuierlicher Prozess. Sie werden nie damit fertig sein. Probieren Sie sich aus. Wichtig ist nur, dass Sie bei allem, was Sie tun, natürlich Sie selbst bleiben.

Geben Sie beim Flirten niemals alle Ihre Geheimnisse preis. Bleiben Sie für Ihren Flirtpartner immerfort ein scheinbar unlösbares Rätsel, dies hält die Spannung dauerhaft hoch.

Flirten lernen erfordert die Bereitschaft, zur eigenen Unsicherheit zu stehen und sie charmant zu verpacken. So können Sie Ihre liebenswerte Schwäche sogar für eine kleine Annäherung nutzen.

Und last, but not least: Flirten lernen macht ungemein viel Spass. Sie lernen sich selbst besser kennen, überwinden Ihre bisherigen Grenzen und lernen, wie man zwischenmenschliche Interaktion geschickt nutzen kann, um einen charmanten Eindruck zu hinterlassen. Nicht nur, um einen Partner für sich zu gewinnen. Flirten können bedeutet einfühlsames Eingehen auf das Gegenüber. Damit punkten Sie in jedem Fall.

 

Wir machen Sie zum Flirtexperten

 

Übung macht ja bekanntlich den Meister/ die Meisterin. Um Ihnen noch mehr Anregungen zu geben, wie Sie in jeder Situation einen Flirt meistern, haben wir zahlreiche weitere Flirttipps für Sie auf Lager.

Oben haben wir Ihnen bereits viele nützliche Hinweise gegeben, was es beim Online flirten alles zu beachten gibt. Noch mehr Tipps zur optimalen Profilgestaltung, zum Profilbild, zum ersten Mailkontakt und Co finden Sie in diesem kurzen Ratgeber und in einem weiteren, der sich gezielt dem Thema Flirten im Chat widmet.

Jessica hat beim Ansprechen im Supermarkt schon mal alles richtig gemacht. Damit auch Ihr Flirt zwischen Kühlregal und Gemüsestand glückt, lesen Sie weitere Tipps zum Thema Flirten beim Einkaufen.

Aber auch schon auf dem Weg zum Supermarkt oder zur Arbeit können sich günstige Flirtmöglichkeiten ergeben.

Zu den Klassikern zählen natürlich Flirten in der Bar sowie Flirten in der Disco. Darüber hinaus geben wir Ihnen Expertentipps, die Sie als Frau zur perfekten Verführerin machen bzw. als Mann zum perfekten Verführer.

Ob beim Yoga, im Fitnessstudio oder beim Outdoorsport: Für flirthungrige Sportsfreunde ergeben sich ständig tolle Möglichkeiten, attraktive Frauen und Männer kennenzulernen, mit denen Sie zumindest schon mal dieses eine Hobby teilen.

Sie haben Lust bekommen, Ihre Flirtkünste sofort zu testen? Dann melden Sie sich einfach kostenlos an bei Treffpunkt18 und flirten Sie los!

 

 

 


Nach oben

Bildnachweise:
1. Bild © Fisher Photostudio - Fotolia
2. Bild © Fisher Photostudio - Fotolia
3. Bild © Robert Kneschke - Fotolia
4. Bild © BlueSkyImages - Fotolia