Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Ein ungewöhnliches Erlebnis

Erotische Shortstorys

 

Vor Wochen auf der Betriebsfeier hatte sich Harry bei seinem Kollegen Ingo darüber ausgeweint, dass er seit Monaten keine Frau mehr kennengelernt hatte und dass er einfach mal Lust auf ein erotisches Abenteuer hätte. Nun, an einem Freitag kurz vor Feierabend kam Ingo ins Büro von Harry spaziert und lud ihn spontan zu einem Kinobesuch am Samstag Abend ein. Harry war zwar überrascht, denn er kannte Ingo eigentlich erst seit der Feier, doch dann freute er sich und verabredete sich mit dem Kollegen für 20:00 Uhr vor dem Kino. Als er am Freitag Abend zu Hause vor dem Fernseher sass, begann er zu überlegen. Er fragte sich, warum Ingo ausgerechnet ihn eingeladen hatte und einen Moment lang hatte er die Befürchtung, dass der Kollege am Ende mehr von ihm wollte. Grundsätzlich hatte er nichts gegen Männer die Männer liebten, doch er war eindeutig nur an Frauen interessiert. Doch dann fiel ihm wieder ein, dass er Ingo`s Frau auf dem Betriebsfest kennengelernt hatte und nun freute er sich ohne Vorbehalte auf einen netten Abend mit dem Kollegen. Er ging an diesem Freitag extra früh schlafen, da die beiden Männer sich für die Spätvorstellung entschieden hatten und sie fit sein wollten. Das Kino kannte Harry noch gar nicht, er wohnte noch nicht so lange in der Stadt und war froh, einmal die lokalen Treffpunkte kennenzulernen.

Ein Bier vor dem Kino

Am Samstag Abend, um kurz vor 18 Uhr rief Ingo an. Harry ging schon fast davon aus, dass der Kollege ihm eine Absage erteilen würde, doch Ingo wollte nur wissen, ob sein Kumpel vor dem Kino noch Lust auf ein Glas Bier hatte. Sie verabredeten sich also eine Stunde früher in einer Bar, um den Durst vor dem Film noch zu löschen. Es war sehr lustig und Harry war froh, den Samstag einmal nicht zu Hause zu verbringen. Als die beiden dann später gemütlich Richtung Kino bummelten, waren sie so ins Gespräch vertieft, dass Harry die eindeutig erotische Plakatierung des Kinos nicht wahrnahm. Ingo bezahlte die Karten und schon sassen sie im Kinosaal, immer noch vertieft in ihr Gespräch. Am Rande nahm Harry eine Frau war, die sich neben ihn setzte, er hatte sie nur bemerkt, weil sie einen verboten kurzen Rock trug und direkt an ihm vorbei gelaufen war. Er schielte kurz auf ihre langen Beine, unterhielt sich dann aber weiter mit seinem Kollegen. Das Gespräch verstummte erst, als die Lichter ausgingen und die Leinwand sich erhellte. Irritiert sah Harry zu Ingo, als er die nackten Körper auf der Leinwand sah. Das war kein Actionfilm, hier lief eindeutig ein Pornofilm. Ingo zwinkerte ihm in Dunkeln zu und wünschte viel Spass, dann lehnte er sich in seinen Sessel und liess sich durch nichts mehr stören. Erst überlegte Harry, ob er einfach aufstehen und gehen sollte, doch zugegeben war der Film schon ziemlich erotisch und ausser Ingo kannte ihn schliesslich im Kino niemand. Er wunderte sich darüber, dass überhaupt Frauen im Saal anwesend waren und schielte noch einmal zu seiner Sitznachbarin hinüber, die ihm mit einem Lächeln zuzwinkerte.

Die nette Sitznachbarin

Als Harry sich wieder in die Geschehnisse auf der Leinwand vertiefte, spürte er plötzlich eine Hand auf seinem Schritt. Er sah zunächst nach seinem Kollegen, der allerdings selbst eine weibliche Nachbarin hatte und sich mit dieser beschäftigte. Die Hand kam eindeutig von der blonden, attraktiven Frau neben ihm. Er hielt den Atem an, doch sie hatte sich nicht versehentlich verirrt, dass merkte er schnell, denn sie öffnete gezielt seinen Reissverschluss und begann zärtlich seine wachsende Erregung zu liebkosen. Zunächst hielt Harry eine Weile Still und genoss das Gefühl einer Frauenhand an seiner intimsten Zone, doch dann begann auch er mit seinen Händen den Nachbarsitz zu erforschen. Er streichelte sanft über ihre zarten Oberschenkel und nach einer Weile verschwand seine Hand wie von selbst unter ihrem Rock. Sie trug keinen Slip wie er schnell erkannte und so streichelte er direkt die rosige Haut ihres Schosses. Sie legte ihre Beine über die Sitzlehnen, so dass ihre Wade zwischen seinen Beinen ruhte und seine Hand ihre intimste Zone ausgiebig berühren und massieren konnte. Sie stöhnte leise und warf den Kopf hin und her. Plötzlich ging ein Ruck durch Harry`s Körper, er rutschte vom Sitz und kniete sich zwischen ihre Schenkel. Ungeachtet dessen, was Ingo oder die anderen Kinobesucher sehen könnten, begann er zärtlich mit seinen Lippen ihren Schoss zu berühren und ihr Stöhnen wurde immer lauter und lustvoller. Er hörte mit seinen Berührungen nicht auf, auch nicht als das Zucken ihrer Muskeln ihm längst gezeigt hatte, dass sie von einem Orgasmus geschüttelt wurde.

Eine Frau nimmt sich was sie will

Plötzlich jedoch schob die Unbekannte Harry zurück und er setzte sich irritiert wieder auf seinen Sitz. Sie stand auf, öffnete auch noch den Knopf seiner Hose und zog sie mit einem kräftigen Ruck ein Stück nach unten. Dann setzte sie sich rittlings auf seinen Schoss und vereinte sich mit ihm. Als sie langsam begann, sich auf ihm zu bewegen, spürte er seinen Puls heftig schlagen und wurde von Sekunde zu Sekunde erregter. Er griff unter ihr Top und massierte die voluminösen Brüste darunter. Sie presste ihren Oberkörper nach vorn, so dass sich die Brustwarze ihrer rechten Brust direkt an seinen Lippen befand. Diese Einladung liess er sich nicht entgehen, er saugte die harte Warze in seinen Mund und knabberte sanft mit den Zähnen daran, bis sie erregt aufstöhnte. Aus dem Augenwinkel sah Harry, dass auch sein Sitznachbar Ingo mit seiner Partnerin bereits bis zum äussersten ging, auch sie sass auf seinem Schoss und liebte ihn mit atemberaubendem Tempo. Er schloss die Augen, packte die Unbekannte an ihren Hüften und dirigierte ihre Bewegungen, was sie sich nur zu gern gefallen liess. Als er seine Augen wieder öffnete sah er, dass seine und Ingos Gespielin in einen innigen Zungenkuss versunken waren und dieser Anblick erregte ihn so sehr, dass er seinen Höhepunkt nicht mehr bremsen konnte. Stöhnend entlud sich sein Nektar in ihrem Schoss und als er endlich wieder zu Atem kam, zog er die junge Frau in seinen Arm und bedankte sich mit einem Kuss für den schönen Abend. Alle vier beschlossen das Kino vorzeitig zu verlassen, um beim Italiener eine Pizza zu essen und anschliessend auf ein Bier zu Ingo nach Hause zu fahren.

Weitere Erotische Geschichten: